Naturheilpraxis Bettina Will

Akupunktur in Frankfurt

2. Erd-Element

Heilprakterin Bettina Will aus Frankfurt zeigt Stretching ÜbungenMeridiane Milz/Bauchspeicheldrüse und Magen

1. Teil:

  • Auf die Fersen setzen. Oberkörper aufrichten, Knie zusammen nehmen, Kopf über die Wirbelsäule bringen (vgl. Übung 1).
  • Die Dehnung kann bereits in dieser Position im Oberschenkel zu spüren sein. Für manche Menschen ist es schwierig, ihre Fußrücken auf diese Weise zu dehnen. Falls Sie bereits jetzt am Fußrücken und am Oberschenkel genügend Dehnung spüren, üben Sie für eine Weile nur diesen ersten Teil.
  • Falls die Fußdehnung weiterhin sehr problematisch ist, kann ein kleines Handtuch zwischen Boden und Fußgelenk Erleichterung schaffen.

2. Teil

  • Die Hände mit den Fingerspitzen nach vorne auf den Boden legen. Langsam mit dem Oberkörper nach hinten lehnen, bis auch die Ellenbogen bequem auf dem Boden ankommen.
  • Den Kopf in den Nacken legen und bewusst die ganze Vorderseite des Körpers (Oberschenkel, Brust, Hals) dehnen.
  • Wenn diese Dehnung mühelos möglich ist (und nur dann) langsam noch weiter zurück lehnen, bis auch die Oberarme, der obere Rücken und der Kopf auf dem Boden ankommen.

Wichtig:

  • Den letzten Abschnitt der Dehnung nur ausführen, wenn dies ohne Schmerzen in der Lendenwirbelsäule möglich ist.
  • Den unteren Rücken möglichst entspannt halten - nicht zu sehr ins Hohlkreuz gehen. Zum Schutz können Sie anfangs ein festes Kissen unter die Lendenwirbelsäule legen.
  • Die Knie beim Zurücklehnen zusammen und auf dem Boden lassen. Die Fersen unter dem Po lassen.
  • Zum Auflösen der Übung immer über die Seite abrollen!
  • Bei Knieproblemen diese Übung nicht durchführen.

Erweiterung:

  • Falls Ihnen diese Dehnung nicht oder nicht mehr stark genug ist, können Sie bei komplett abgelegtem Oberkörper zusätzlich die Arme über den Kopf nach hinten ablegen.