Naturheilpraxis Bettina Will

Akupunktur in Frankfurt

Keine Angst vor Akupunktur-Nadeln

Natürlich kann ich verstehen, dass es keine grundsätzlich schöne Vorstellung ist, mit kleinen Nadeln gepiekst zu werden. Aber ein bisschen Aufklärung wirkt bei diesem Thema vielleicht Wunder.
angs-vor-nadeln-1

Als ich vor 25 Jahren durch China gereist bin habe ich noch Akupunkturnadeln in Kliniken gesehen, die so stabil waren, dass sie offensichtlich problemlos desinfiziert und wiederverwendet werden konnten.

Angst vor Akupunktur-Nadeln unbegründet

Heutzutage sind die Nadeln, die zur Akupunktur verwendet werden unglaublich dünn und hochtechnisch hergestellt. Außerdem werden nur noch sterile Einmalnadeln verwendet. Heutige Nadeln sind so extrem dünn, spitz und glatt, dass es möglich ist, sie nahezu schmerzfrei in die Haut zu führen. Einige Patienten fragen mich, ob es eventuell so sei, wie bei der Blutabnahme oder beim Impfen. Um Himmels Willen – NEIN.

Eine Nadel zum Blutabnehmen hat alleine schon dadurch, dass sie ja auch noch hohl sein muss einen vergleichsweise riesigen Außendurchmesser (für Blutabnahme z.B. 1,3 mm, für das Setzen von Quaddeln z.B. 0,7 mm). Im Vergleich dazu verwende ich nur Akupunkturnadeln deren Durchmesser bei 0,14 bis 0,18 mm liegt – man beachte die Position des Kommas! Diese Nadeln sind also fast so dünn wie ein menschliches Haar mit 0,12 mm.

Ich verwende ausschließlich Nadeln vom „japanischen Typ“, also besonders feine Nadeln, wie sie normalerweise in der japanischen Akupunktur benutzt werden. Natürlich kommt es dazu noch sehr auf die Herstellungsqualität an. Die Nadeln sind derart fein, dass sie sogar flexibel biegbar sind.

angst-vor-nadeln-2

Ein guter Therapeut hilft Ihnen bei Angst vor Nadeln

Ob eine Akupunktur mehr oder weniger schmerzt hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst einmal ist eine ruhig und kompetent ausgeführte Nadelung mit guten Nadeln meist kaum zu spüren. Vor allem der Einstich selber sollte kein Thema sein.

Je nachdem, wie ein bestimmter Punkt für die jeweilige Behandlung angesprochen werden soll, kann es aber in der Tiefe noch zu einer recht deutlichen, aber immer kurzen Reaktion kommen. Das kann sich wie ein Ziehen oder wie ein kleiner Krampf anfühlen. Dies ist in der japanischen Akupunktur so gut wie gar nicht erwünscht, in der chinesischen Akupunktur manchmal schon. Je nach Behandlungsziel wird ein guter Behandler diese Technik aber nur wohlüberlegt und möglichst gering einsetzen.

Hier werden weitere Fragen zur Durchführung von Akupunktur beantwortet.

Vielleicht hilft es manchem Patienten auch, sich zu vergegenwärtigen, dass sogar Tiere sich meist ohne Widerstand und in aller Seelenruhe akupunktieren lassen. In diesem Sinne – keine Angst vor Nadeln!

This entry was posted in Akupunktur and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.